Alexander Klatt

Alexander Klatt

18 Jahre Enthusiasmus, kein Tag ohne seine Freundin
- die Gitarre.

Mit 18 Jahren erlernte Alexander Klatt die ersten
Gitarrenakkorde autodidaktisch. Aus dem "Ge-
klimper" wurde Leidenschaft. Ernsthaftes In-
teresse begann mit dem 4-jährigem privaten
Gitarren-Unterricht, an der Musikschule Fröhliche Türkenstraße, in
Regensburg beim Fredl. Stark inspiriert von Steve Morse, Carlos San-
tana, und Joe Satriani entwickelte sich nahezu eine Besessenheit für
sein Instrument. Die größte Herausforderung war der erfolgreiche Ab-
schluss am „music college“ in Regensburg. Gitarrengrößen wie Hans
"Yankee" Meier und Rüdi Eisenhauer unterstützten ihn intensiv bei
seiner musikalischen Ausbildung. Heute ist Alex als Musiklehrer an
Grund- und Mittelschulen in München tätig. Er Leitet Bandspiel-
Workshops und gibt privaten Unterricht für E-Gitarre und Ukulele.

Seine ersten kleinen Auftritte hatte er gemeinsam mit seinem Vater
bei "daddy and son". Half bei diversen Bands und Schulprojekten
aus. Die letzten acht Jahre war Alexander mit der Tanzband "Los
bravos" unterwegs. Mit viel Spaß zu einem weiteren Genre, jazzt
Alex in dem "Niederbayern- Blues-Funk-Projekt" mit Auftritten in
der Toscana. Mit Ehrlichkeit, Herz und Leidenschaft stellt sich Alex
seit April 2013 seinem neuen Publikum - den Fans von Dirty tones.

18 Jahre Enthusiasmus, kein Tag ohne seine Freundin - die Gitarre.

Mit 18 Jahren erlernte Alexander Klatt die ersten Gitarrenakkorde autodidaktisch. Aus dem "Geklimper" wurde Leidenschaft. Ernsthaftes Interesse begann mit dem 4-jährigem privaten Gitarren-Unterricht, an der Musikschule Fröhliche Türkenstraße, in Regensburg beim Fredl. Stark inspiriert von Steve Morse, Carlos Santana, und Joe Satriani entwickelte sich nahezu eine Besessenheit für sein Instrument. Die größte Herausforderung war der erfolgreiche Abschluss am „music college“ in Regensburg. Gitarrengrößen wie Hans "Yankee" Meier und Rüdi Eisenhauer unterstützten ihn intensiv bei seiner musikalischen Ausbildung. Heute ist Alex als Musiklehrer an Grund- und Mittelschulen in München tätig. Er Leitet Bandspiel-Workshops und gibt privaten Unterricht für E-Gitarre und Ukulele.

Seine ersten kleinen Auftritte hatte er gemeinsam mit seinem Vater bei "daddy and son". Half bei diversen Bands und Schulprojekten aus. Die letzten acht Jahre war Alexander mit der Tanzband "Los bravos" unterwegs. Mit viel Spaß zu einem weiteren Genre, jazzt Alex in dem "Niederbayern- Blues-Funk-Projekt" mit Auftritten in der Toscana. Mit Ehrlichkeit, Herz und Leidenschaft stellt sich Alex seit April 2013 seinem neuen Publikum - den Fans von Dirty tones.